Erdungsanlagen

Der Blitzstrom wird sicher in die Erde abgeleitet. Der Scheitelpunkt eines durchschnittlichen Blitzstroms beträgt 20 Kiloampere. Überspannung ist die Folge. Um den Blitzstrom sicher abzuführen, muss die Erdung entsprechend ausgelegt sein.

Unter einer Erdungsanlage versteht man eine örtlich begrenzte Gesamtheit leitend miteinander verbundener Erder oder in gleicher Weise wirkender Metallteile und Erdungsleitungen. Die Erdungsanlage ist für das Blitzschutzsystem, sowie für den Betrieb elektrotechnischer Anlagen ein unverzichtbarer Sicherheitsbestandteil. Der Erder steht im direkten Kontakt mit der Erde und dient der Ableitung der elektrischen Ströme ins Erdreich. Erder sind Rohre, Rundstähle, Platten aus Stahl oder Kupfer, aber auch aus Bandstahl oder Bandeisen.

Lösch Blitzschutzbau

Erderanordnung Typ A

Diese Anordnung besteht aus horizontalen oder vertikalen Erdern, die außerhalb der zu schützenden Anlage errichtet werden und mit jeder Ableitung verbunden sind. Für die Anordnung Typ A ist die Mindestanzahl zwei Erder. Die Mindestlänge jedes Erders beträgt am Fußpunkt der Ableitung: –l1 für Horizontalerder oder –0,5 l1 für Vertikalerder (oder Schrägerder). Dabei ist l1 die Mindestlänge des Horizontalerders, der in Abbildung 1 dargestellt ist. Bei kombinierten Erdern (Vertikal- und Horizontalerder) muss die Gesamtlänge berücksichtigt werden. Die Mindestlänge muss nicht beachtet werden, wenn ein Erdungswiderstand der Erdungsanlage von weniger als 10 Ω erreicht wird (gemessen bei einer von der Netzfrequenz und deren Oberwellen abweichenden Frequenz, um Interferenzen zu vermeiden).

Erderanordnung Typ B

Dieser Typ der Erderanordnung besteht entweder aus einem Ringerder außerhalb der zu schützenden baulichen Anlage, der über wenigstens 80 % seiner Gesamtlänge im Erdboden verlegt ist, oder aus einem Fundamenterder. Solche Erder können auch vermascht sein. Beim Ringerder (oder Fundamenterder) darf der mittlere Radius der Fläche, die vom Ringerder (oder Fundamenterder) eingeschlossen wird, nicht weniger als l1 betragen.

Mindestlänge jedes Erders entsprechend der Schutzklasse des Blitzschutzsystems

Lösch Blitzschutzbau

Referenzen Erdungsanlagen

Stuttgart

Sky Loop Building

Stuttgart

Look 21

Offenburg

Messe Offenburg

Freiburg

Avira Building

Waghäusel

KITA Wiesenwichtel

Offenburg

Hotel Liberty

Stuttgart

Lago Konstanz